Nachdem ihr hier auf dem Blog nun schon 2 coole DIYs gesehen habt, gibt es noch ein Letztes – passend zur Weihnachtszeit. Heute möchte ich euch ein DIY Fensterbild mit Kreidefarbe vorstellen. Es ist total einfach gemacht und ich finde es “macht trotzdem etwas her”. Mein Mann hatte beim Weihnachtswichteln letztes Jahr meiner Mutter mal einen Kreidestift geschenkt. Ich fand die Idee gleich genial. Ich glaube sie dachte eher, dass sie einen Fugenstift für Fliesen bekommen hatte. Nach nun gut über einem Jahr habe ich den Stift aus ihren Bastel-Katakomden (wird das so geschrieben?) rausgefischt. Und tatsächlich ist dieser Stift total cool!

DIY Kreidestift Bellas.HerzensSachen

Kreidefarbe DIY Weihnachten

Ihr kennt solch einen Kreidestift bestimmt alle. Falls es jemanden kein Begriff sein sollte, hier noch einmal ganz kurz, was es mit diesem Stift auf sich hat. Der Kreidestift ist eine Art Filzstift (zumindest malt er sich so), mit dem man auf Spiegeln und Glas malen kann. Natürlich ist die Farbe rückstandslos wieder abwischbar.

DIY Fensterbild step-by-step  Materialien DIY Kreidefarbe

DIY Fensterbild

DIY Fensterbild Weihnachten

Ich habe mich mit dem Kreidestift einmal an meiner IKEA Vitrine ausprobiert und finde das Ergebnis ziemlich gut! Später kann ich es mir in unserem Haus auch gut an den Fenstern neben der Haustür vorstellen. Was meint ihr, gefällt euch das DIY Fensterbild mit Kreidestift?

Kreative Grüße,

Signatur

 

 

3 thoughts on “{16. Dezember} DIY Fensterbild mit Kreidefarbe”

  1. hallo bella,
    dein adventkalender gehört zu meiner täglichen lektüre, machst du ganz toll.
    die idee mit dem kreidestift ist genial und werde ich sicher umsetzen
    schönes 3. adventwochenende
    lg elfriede

  2. Hallo Bella,
    ich liebe diese Stifte auch und mein aktueller Schriftzug, den Du vielleicht gestern gesehen hast schaut fast genauso aus, nur steht da “Merry Christmas” *g*
    LG zu DIr und hab’ einen feinen dritten Advent
    Manu

  3. Liebe Bella,
    voll krass, als ob du diesen Beitrag extra für mich geschrieben hättest. Sicher nicht, aber nun weis ich wie du es gemacht hast, aber ich hatte es zuerst entdeckt. 🙂 Danke!!!
    Liebe Grüße Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.