Yippi, endlich Samstag! Findet ihr nicht auch, dass der Samstag der schönste Tag in der Woche ist? Man weiß, dass das ganze Wochenende noch vor einem liegt und kann lange ausschlafen und hat Zeit für ein gemütliches Frühstück. Und wisst ihr was das Gute an einem Samstag in der Adventszeit ist? Aus dem Frühstück am Wochenende kann ganz einfach ein entspanntes Adventsfrühstück werden!

Adventsfrühstück Weihnachtsfrühstück

Die Adventszeit ist meiner Meinung nach eine Zeit, die man mit der Familie oder den Freunden verbringen sollte. Allerdings ist sie auch eine Zeit, in der einem oft die Zeit fehlt. Klingt komisch? Ist aber so *zwinker*. Warum verbindet man dann nicht einfach das Frühstück, welches man sowieso vorbereiten muss und lädt sich ein paar liebe Freunde oder die Familie ein.

Ein Adventsfrühstück ganz ohne Vorbereitungsstress

Damit diese schöne Idee aber nicht gleich wieder in Stress endet, bittet eure Gäste etwas mitzubringen. Wenn einer Brötchen holt, der andere frischen Orangensaft und der nächste Aufschnitt und Marmelade, steht doch einem ausgiebigen Frühstück nichts mehr im Weg. Ich denke wir haben auch viel zu oft zu hohe Ansprüche an uns selbst. Es muss nicht immer eine Variation aus 3 selbstgemachten Marmeladen, gekochtem Ei, Rührei und Spiegelei und noch weiteren mühevoll gemachten Kleinigkeiten sein. Die Gäste werden sich am Meisten über die Zeit beisammen freuen und niemand wird sich beschweren, dass keine hausgemachte Maracuja-Quitten-Zimt Marmelade im Haus war *zwinker*.

Frühstück mit Freunden zu Weihnachten

Weihnachtsfrühstück

Es gibt kein Muss!

Das heißt aber nicht, dass, wenn ihr eine leidenschaftliche Köchin seid, ihr nicht auch ein paar liebevoll gemachte Kleinigkeiten auf den Tisch bringen könnt. Ich möchte damit nur sagen, alles ist ein Kann und sollte kein Muss werden. Denn sobald es ein Muss wird, macht man sich unnötig Stress. Bei mir am Frühstückstisch wird man somit zwar ein paar Leckereien finden, aber kein ganzes Buffet wie im Restaurant. Dafür werde ich mir besonders viel Mühe mit der Tischdeko machen. Aber eben nicht, weil man es von mir erwartet, sondern weil es mir Spaß macht. Lasst euer Adventsfrühstück zu einem gemütlichen Beisammensein werden und genießt die Zeit zusammen.

Weihnachtsfrühstück mit der Familie

Ich hoffe, ich konnte euch noch eine Idee für eine schönere Adventszeit geben. Kommt gut ins Wochenende und genießt die freie Zeit!

Signatur

2 thoughts on “{9. Dezember} Ein kleines Adventsfrühstück”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.