Plätzchen-back-Zeit! Wie oft habt ihr denn diesen Advent schon Plätzchen gebacken? Plätzchen backen gehört zur Adventszeit einfach dazu, wie der Baum zu Heiligabend. Dieses Jahr habe ich aber nicht irgendwelche Plätzchen gebacken, sondern Dalapferd Plätzchen!

Ich liebe ja dieses schwedische Dalapferd Muster sehr und konnte nicht anders, als mir ein Dalapferd Nudelholz zu besorgen. Ich habe mir ein ganz kleines bestellt, dann ist der Küchenschrank nicht gleich wieder voll mit Dekobackkram *grins*.

Dalapferd Plätzchen

Tipps für die perfekten Dalapferd-Plätzchen

Die Dalapferd-Plätzchen machen ziemlich was her und sehen besonders stylisch aus auf dem dekorierten Esstisch. Damit die Fugen der Rolle aber nicht im Teig hängen bleiben, muss der Teig besonders gut gemehlt werden. Ein weiterer Tipp, wie die Dalapferd-Plätzchen ihre schöne Struktur behalten, ist, dass ihr die Plätzchen nach dem Ausstechen noch für 15- 20 Minuten in den Tiefkühler packt.

Dalapfer Plätzchen backen

Dalapferd Plätzchen backen Tipps

Meine Mama hatte sich nämlich dieses Jahr an Plätzchen versucht, die sie mit einem Keksstempel bearbeitet hat. Ist leider nichts geworden, da der Keksstempel nach dem backen gar nicht mehr zu erkennen war. Jetzt weiß sie es besser und packt die Kekse vorher noch in den Tiefkühlschrank, ne Mama? *zwinker*

Dalapferd Plätzchen Foto

Dalapferd Plätzchen backen

Habt ihr Lieblingsplätzchen, die zum Weihnachtsfest nicht fehlen dürfen? Ich freue mich auf eure Tipps. Jetzt gibt es erstmal einen schönen großen Tee und ein paar Plätzchen zum Frühstück.

Alles Liebe und bis morgen,

Signatur

 

One thought on “{18. Dezember} Dalapferd-Plätzchen backen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.