Zimtschneckenauflauf_web

Rezept für veganen Zimtschnecken Auflauf

Rezept für veganen Zimtschnecken Auflauf

Das beste Rezept für veganen Zimtschnecken Auflauf für die gemütlichen Tage

Ihr Lieben, wir alle machen es uns zurzeit drinnen so richtig gemütlich. Da wird die Kerzensammlung aufgestockt und in jeder Ecke unseres Zuhauses flackert der Schein einer kleinen Flamme. Die Kissen auf dem Sofa vereinnahmen gefühlt jeden Zentimeter der Sitzfläche und den Korb mit den dicken Decken haben wir längst griffbereit platziert. Um die gemütliche Stimmung daheim perfekt zu machen, fehlt nur noch der Duft frisch gebackener Zimtschnecken.

Noch warme Zimtschnecken wären wohl auch der einzige Grund, warum wir uns momentan von unserem gemütlichen Sofa begeben sollten. Ich möchte dir heute ein schönes Rezept für einen veganen Zimtschneckenauflauf vorstellen. Der Zimtschnecken Auflauf ist nicht nur perfekt für einen gemütlichen Sonntagskaffee, sondern auch ideal für die Weihnachtszeit. Denn die gerollten Schnecken lassen sich prima vorbereiten und treffen garantiert jeden Geschmack.

Nachhaltige Backutensilien

Zutaten für den veganen Zimtschnecken Auflauf

Teig

75 g Margarine

250 ml Milch (Soja, Mandel oder Hafer)

500 g Mehl

75 g Zucker

Prise Salz

0,5 TL Kardamom

1 Pkt. Hefe

Füllung

Gehakte Nüsse nach Wahl (z.B. Wallnüsse, Mandeln)

Bellas.HerzensSachen Karamellsauce mit Vanille

Zimt

So geht’s …

Margarine im Topf schmelzen lassen und die (pflanzliche) Milch dazu geben. Schön verrühren und die Hefe dazu geben. Bitte denke daran, dass das Gemisch nicht zu heiß sein darf, maximal Körpertemperatur, damit die Hefe sich wohlfühlt. Dann verrührst du das Gemisch sehr gründlich, damit die Hefe sich auflöst.

Zimtschnecken backen
Zutaten Zimtschnecken backen

In einer großen Rührschüssel werden nun Mehl, Zucker, Salz und Kardamom vermengt. Das Milch-Hefe-Gemisch dazugeben und ordentlich durchkneten. Je länger, desto besser, sodass ein schön glatter Teig entsteht. Den Teig kannst du dann abgedeckt mit einem nassen Geschirrtuch an einem warmen Ort schön lange gehen lassen. Du wirst sehen, dass, wenn die Hefe ihre Temperatur mochte, sie schön aufgehen wird 🙂

Emaille Schüssel
Zutaten backen
Zutaten Zimtschnecken
Teig gehen lassen

Den Teig mit etwas Mehl ausrollen, 1 cm dick und in Form eines Rechtecks.

Teig Zimtschnecken
Zimtschnecken Teig

Nun schwenkst du die zerhackten Nüsse der Wahl in einer Pfanne, dass sie einen schönen intensiven Geschmack bekommen. Den ausgerollten Teig bestreichst du großzügig mit unserer weltbesten Karamellsauce (Karamell kannst du im Übrigen auch – wenn du unsere Sauce schon wieder gleich ausgelöffelt hast – selbst herstellen mit Zucker, Margarine, Wasser und Sojasahne). Die gehackten Nüsse und reichlich Zimt werden dann über die Schicht aus Karamell gestreut.

Karamellsoße Zimtschnecken
Zimtschnecken mit Karamell

Den Teig zuklappen und in Streifen schneiden, die du dann einrollst. Deine kleinen Zimtschnecken Rollen ordnest du dann in einer Auflaufform an und lässt sie da noch einmal gehen. Dann mit ein wenig Öl bestreichen, sodass sie schön glänzen. Die Rollen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze im Backofen backen. Sie werden schön braun und gehen noch einmal richtig auf im Ofen!

Und dann zusammen mit deinen Lieben oder ganz allein für dich genießen. Ich mag die Zimtschnecken am liebsten noch ganz warm und mit Vanillesoße… das perfekte Topping für den süßen Auflauf.

veganer Zimtschnecken Auflauf
Zimtschnecken Auflauf
Zimtschnecken Auflauf mit Vanillesoße
Zimtschnecken Auflauf mit Vanillesauce

Originell, Lecker und gemeinsam genossen so wohltuend für Herz und Bauch – da schmeckt man die Liebe.

Hast du jetzt auch Lust auf ein Runde Zimtschnecken bekommen? Alle Backutensilien findest du auch bei uns im Shop *klick*.

Bella Unterschrift

shop the look

One thought on “Rezept für veganen Zimtschnecken Auflauf”

  1. Avatar Frau Süßschnabel - Antworten

    Liebe Bella,
    ich habe jetzt sooooo Lust auf Zimtschnecken bekommen.
    Ein wundervoller Blogpost und DANKE für das Rezept. Das hört sich sehr lecker an.
    Allerliebste Grüße,
    Melanie

Leave a Comment