Skandinavische Landhausküche

3 Tipps für deine skandinavische Landhausküche

Eine skandinavische Landhausküche für dein Zuhause

3 einfache Tipps aus Schweden, wie deine Küche eine skandinavische Landhausküche wird.

Kennt ihr das? Ihr betretet ein unbekanntes Haus und eure Antennen fahren gleich aus und erkunden neugierig die ganzen Details? Immer wenn ich das erste Mal die Tür zu einem Ferienhaus öffne, schalten meine Sinne gleich scharf. Ich glaube auch, dass meine Augen ein bisschen anfangen zu leuchten. Sie sehen dann vielleicht ein wenig so aus, wie die von einem Kind, was zum ersten Mal ein neues Tier betrachtet. Und wenn es dann noch ein skandinavisches Haus ist, fühle ich mich genauso, wie Charlie, der zum ersten Mal die Schokoladenfabrik betritt.

Schedenhaus Küche

Ich finde es einfach unheimlich spannend zu sehen, wie Menschen in anderen Ländern eingerichtet sind und welche typischen Wohngewohnheiten dort vorherrschen. Und immer, wenn ich aus einem solchen Urlaub zurückkomme, habe ich neue Ideen für mein eigenes Zuhause mitgenommen. Auch für den Shop halte ich natürlich die Augen besonders weit offen, um zu sehen, welche ganz typischen Wohnaccessoires in Skandinavien im Alltag so verwendet werden.

natürliche Landhausküche

Ich habe euch einmal 3 Besonderheiten aufgeschrieben, wie eine typisch skandinavische Landhausküche eingerichtet ist. Diese Besonderheiten habe ich auch gleich in meiner Küche umgesetzt, denn ich liebe diesen natürlichen nordischen unkomplizierten Landhausstil sehr.

1. Natürliche Materialien

In Schweden, Dänemark, Norwegen und Co. wirst du kein Plastik in der Küche finden. Kochlöffel, Schneidebretter und Pfannenwender sind aus natürlichen Materialien. Auch diese bunten Spülschwämme, wie es sie in Deutschland gibt, habe ich in Skandinavien fast nie gesehen. Stattdessen gibt es klassische Spülbesen und Spülschwämme aus natürlichen Materialien. Wenn man ehrlich ist, schont das ja nicht nur die Umwelt, sondern sieht auch noch viel hübscher aus. Schneidekratzer im Brett oder Gebrauchsspuren bringen den natürlichen Charm noch viel mehr zum Vorschein.

Skandinavische Landhausküche

2. Hübsch hergerichtet statt genaustens verstaut

Typisch für Landhausküchen in Skandinavien ist, dass die nachhaltigen Kochutensilien und Haushaltshelfer nicht fein säuberlich in Schränken und Schubläden verstaut sind. Dadurch, dass die Gebrauchsgegenstände so hübsch aussehen, dürfen Nudelholz, Salatbesteck und Geschirrtuch hübsch dekoriert oder an Hakenleisten gehangen offen in der Küche präsentiert werden. Wenn man die Utensilien gruppiert platziert, sieht es trotzdem nicht unordentlich, sondern vielmehr wohnlich aus.

norrdische Landhausküche
Küchen Accessoires nachhaltig skandinavisch
Landhausküche Skandinavien

3. Unkomplizierte Details sind die beste Deko für deine skandinavische Landhausküche

Damit die Küche mit den offen gestellten Utensilien nicht zu verkramt wirkt, ist es wichtig nicht alles an Deko, was der Haushalt hergibt, noch dazuzustellen. Aber ganz ohne Dekoration wirkt die Küche unpersönlich und nicht individuell. Unkomplizierte Deko wie Kerzenhalter, Kochbücher, besondere Prints, wie unser Rübenposter oder eine Vase mit einem Pflückblumenstrauß sind die perfekte Ergänzung, um der Landhausküche die richtige Portion Gemütlichkeit zu verleihen.

Nachhaltige Küchen Utensilien aus Holz

Denn die Küche sollte im besten Falle nicht nur zum Kochen genutzt werden, sondern auch ein gern genutzter Treffpunkt für alle Lieben sein.

shop the look –

nachhaltige skandinavische Küchen Utensilien

One thought on “3 Tipps für deine skandinavische Landhausküche”

  1. Avatar Frau Süßschnabel - Antworten

    Liebe Bella,
    vielen Dank für die Tipps!! Ich mag natürliche Materialien auch viel lieber und bin auch kein Freund von Bunt.
    Liebste Grüße,
    Melanie

Leave a Comment